Mit einer Klimaanlage wird Luft in Räumen ausgetauscht oder gefiltert. Dabei wird der Raumluft entweder Wärme entzogen oder diese erwärmt und bei Bedarf auch entfeuchtet. Um Räume im Wohnbereich, in Ladenlokalen oder Büros zu klimatisieren, stehen je nach räumlichen Bedingungen unterschiedliche Geräte-Bauarten zur Verfügung. Am Markt durchgesetzt haben sich Split-Klimageräte. Diese bestehen aus einer Außen- und einer Inneneinheit. Während das Innengerät die Raumluft konditioniert, führt das Außengerät die Wärme sowie die Luftfeuchtigkeit in Form von Kondensat nach außen ab.
Mono-Split-Klimageräte bestehen aus einer Außen- und einer Inneneinheit. Bei Multi-Split-Klimageräten können an ein Außengerät mehrere Inneneinheiten in einer Vielzahl von Räumen angeschlossen werden. Für die individuelle Anpassung der Inneneinheiten bietet Firma Porzner zum Beispiel Decken-, Stand- oder Wandgeräte.

Die Technologie in Stichpunkten

  • Gerät zur Abkühlung von Räumen
  • Möglichkeit zur Abscheidung von Pollen, Staubpartikeln und Mikroorganismen
  • Invertertechnologie sorgt dafür, dass Klimagerät bedarfsabhängig den Betrieb hoch oder runterschaltet
  • Energie-Effizienzklassen wie bei Kühlschränken zur Messbarkeit des Gesamtenergiebedarfs des Klimageräts
  • Einstellung aller Funktionen durch kabellose Fernbedienungen

Verfügbarkeit

  • Anlage benötigt zum Betrieb lediglich Strom